Voltaren Dolo 25 mg

Voltaren Dolo

Die Tablette mit dem bewährten Voltaren Wirkstoff bietet sowohl schmerzlindernde als auch entzündungshemmende Eigenschaften. Voltaren Dolo hilft so bei Schmerzen wie etwa akuten Bewegungsschmerzen (z. B. aufgrund von Verspannungen) in Rücken, Nacken oder Kreuz.

Voltaren Dolo 25 mg: Wirkweise

Der in Voltaren Dolo enthaltene Wirkstoff Diclofenac besitzt nicht nur schmerzstillende sondern auch entzündungshemmende Eigenschaften. Voltaren Dolo entfaltet seine Wirkung gezielt am Schmerzort und konzentriert sich an der entzündeten Stelle.

Gut zu wissen: Bei Muskelverspannungen reizen die verhärteten Muskeln die Nervenwurzeln, sodass es zu Mikroentzündungen kommt – daher ist hier die schmerzlindernde und gleichzeitig auch entzündungshemmende Wirkung von Diclofenac besonders vorteilhaft.

Ein weiterer Pluspunkt: Schon eine einzige Tablette Voltaren Dolo lindert den Schmerz bis zu sechs Stunden und kombiniert langanhaltende Wirkung mit guter Verträglichkeit.

So wenden Sie Voltaren Dolo25 mg an

Die überzogenen Tabletten werden unzerkaut mit ausreichend Wasser eingenommen. Um die bestmögliche Wirkung zu erzielen, sollte Voltaren Dolo ein bis zwei Stunden vor dem Essen eingenommen werden.

Voltaren Dolo wird nach Bedarf alle vier bis sechs Stunden eingenommen (max. drei Tabletten pro Tag). Grundsätzlich sollte die niedrigste wirksame Dosis, die zur Linderung der Beschwerden erforderlich ist, über den kürzest möglichen Zeitraum eingenommen werden.

Wichtig: Die Anwendungsdauer darf 4 Tage nicht überschreiten. Ein Arztbesuch ist ratsam, wenn sich die Beschwerden nicht gebessert oder gar verschlimmert haben.
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.